Nordkorea hat den Finger auf dem roten Knopf!

von:http://www.tagesspiegel.de/politik/konflikt-mit-usa-droht-zu-eskalieren-nordkorea-macht-raketen-einsatzbereit/8002098.html

Spannungen nehmen zu: Nordkoreas Machtinhaber Kim Jong Un setzt Raketeneinheiten gegen die USA in Angriffsbereitschaft. – Foto: Reuters

Liebe Leser, mit dem Feuer spielt man nicht. Es könnte ein Atomkrieg daraus werden. Nordkoreas Diktator Kim Jong Un, seit seiner Machtübernahme verbal mit dem Säbel rasselnd, fühlt sich angegriffen und provoziert, durch die von der UNO verhängten Sanktionen einerseits und durch die im benachbarten Südkorea jährlich stattfindenden Manöver mit südkoreanischen und US- Truppen andererseits.

Als Reaktion auf die Verschärfung von UN-Sanktionen nach einem unterirdischen Atomtest hatte Nordkorea den Nichtangriffspakt mit dem Süden aufgekündigt . Zuvor drohte Nordkorea den USA bereits mit einem atomaren Erstschlag.(1)

An den Manövern in Südkorea sind diesmal auch 2 atomwaffenfähige US-Tarnkappenbomber beteiligt.

„Die Entsendung der beiden Langstreckenbomber zu dem Manöver war nach Darstellung von US-Medien intensiv zwischen dem Weißen Haus, dem Pentagon und dem Generalstab diskutiert worden. Präsident Obama hatte die Entscheidung am Donnerstag persönlich abgesegnet. Die USA hätten damit auf dringende Bitten ihrer Verbündeten Südkorea und Japan reagiert, sagte Generalstabschef Martin Dempsey. „Die Übung dient der Zusicherung, dass sie auf uns zählen können.“(2)

Vielleicht hätte man sich für die geforderte Solidaritäts- und Machtdemonstration seitens der USA etwas anderes ausdenken können, denn die Tarnkappenbomber „flogen bei Tageslicht und deutlich sichtbar am Himmel über den koreanischen Luftraum“(1)

Nun wäre ein kühler Kopf angesagt, statt dessen meldete die nordkoreanische Nachrichtenagentur:

Staatschef Kim Jong Un gab am Freitag früh Ortszeit den Befehl, Raketen für Angriffe auf Stützpunkte der USA in Südkorea, im Pazifik, auf Hawaii sowie auf dem amerikanischen Festland fertig zu machen

Nun entscheidet über Krieg oder Frieden: Wie kann Kim Jong Un wieder besänftigt werden?  Wie entschärft man die Situation diplomatisch so, dass jede Konfliktpartei ihr Gesicht wahren kann? Wer wird der Vermittler sein?  Hoffen wir, dass Kim Jong Un mit dem Druck auf den roten Knopf noch solange wartet.

(1) http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-un-sanktionen-nordkorea-kuendigt-nichtangriffspakt-mit-suedkorea-auf/7897634.html

(2) http://www.tagesspiegel.de/politik/konflikt-mit-suedkorea-und-den-usa-in-nordkorea-droht-eine-kettenreaktion-/8003248.html

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter Internationale Politik, Politik allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nordkorea hat den Finger auf dem roten Knopf!

  1. Detlef Mitscherling schreibt:

    Korea! Ich glaube, dass alle neoliberalistischen Staaten auf der Welt, darunter und an der Spitze die USA und Deutschland, Schud an der menschenverachtenden Entwicklungen der letzten 20 – 30 Jahre haben. Und ich glaube auch, dass es nicht nur zutiefst unsachlich, sondern gefährlich und falsch ist, wenn wir nur die Haltung und Meinung eben dieser Neoliberalisten als alleinige Wahrheit anerkennen. Wie tief und entwürdigend muss diese neoliberale Politik über Jahrzehnte hinweg gegenüber Staaten gewirkt haben und wirken, bis diese sich schließlich in ihrer Verzweiflung nicht mehr anders zu helfen wissen, als jetzt z. B. Nord-Korea.
    Ich will damit das Vorgehen Nord-Koreas nicht für gut heißen, ich will damit nur verständlich machen, was Neoliberalismus bedeutet. Und ich wundere mich darüber, dass es immer noch so weiter geht, oder besser, gehen kann. Die Menschen in Deutschland lassen sich ständig gegeneinander aufhetzen und vor allem gegneinander ausspielen. Aber schon längst kocht und brodelt es. Nicht nur in Portugal oder Spanien oder Frankreich u.s.w. auch hier bei uns in Deutschland wird es zu Aktionen kommen. Und „Empört Euch!“ – im Sinne von Steffan Hessel wird tausenden Menschen schon bald nicht mehr ausreichen. Ich wünsche und hoffe nur, dass die Aktionen friedlich bleiben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s