Wehrt Euch! – Kapitel 7: Das Töten geht weiter

Rainer Kahni  gen. Monsieur Rainer

Wehrt

Euch !

Ein unappetitliche Melange aus dem Kapital, den Medienzaren und deren Marionetten in den Parlamenten greift immer unverfrorener nach der Macht im Staate. Ihre Entscheidungen stossen bei der Bevölkerung auf immer mehr Unverständnis. Groll und Unmut machen sich breit. Die Mächtigen machen sich Sorgen. Denn das Volk ist so wehrlos nicht, wie man überall besichtigen kann. Greift der Freiheitswille der Menschen bald auf Europa über? Der Ruf schallt durch die Lande: WEHRT EUCH!

www.monsieurrainer.com

Monsieur Rainer schreibt zeitgeschichtliche Dokumentationen und Politthriller, die auf tatsächlichen Ereignissen beruhen. Mit diesem neuen Buch schliesst er nahtlos an seine beissenden Sachbücher STAATSSTREICH VON OBEN ( 2006) und DIE TOTENGRÄBER DER DEMOKRATIE ( 2011) an.  In dem kleinen Büchlein WEHRT EUCH steht alles, was der zornige Bürger wissen muss!

Kapitel 7

Das Töten geht weiter

Kürzlich hatte der deutsche Bundestag, der sich ja als Vertreter des deutschen Volkes bezeichnet, über die Verlängerung des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan zu beschliessen. Wie die Entscheidung ausging, düfte für niemand eine Überraschung sein. Natürlich haben die überwiegende Mehrheit der Parlamentarier wider besseren Wissens f ü r die Verlängerung des Mandates gestimmt. Interessant waren lediglich deren unterschiedliche Begründungen:

CDU/CSU: Diese Parteien hätten auch für einen Einmarsch der Bundeswehr im Irak gestimmt, wenn sie damals an der Regierung gewesen wären. Uns allen ist die Ergebenheit von Frau Dr. Merkel zum amerikanischen Präsidenten George W. Bush noch lebhaft in Erinnerung.

 (Originalton Merkel am 8.2.2003: Die Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen ist real). So wird also auch die CDU/CSU Bundestagsfraktion ohne jeden Skrupel für den dümmsten Krieg seit der Erfindung des Schiesspulvers stimmen. Daran wird es wohl keinen berechtigten Zweifel geben.

FDP: Dass diese Partei nur der Wurmfortsatz der oben erwähnten Partei ist, dafür hat sie mit ihrer Entpersonalisierung selbst gesorgt. Sie besteht nur noch aus Westerwelles, aus glatten Figuren, die wir eher in den Zockerbuden der Investbänker vermuten würden.

Die Bürgerrechtspartei eines Theodor Heuss, eines Thomas Dehler, eines Karl-Herrmann Flachs, eines Walter Scheel, eines Burkhard Hirsch und eines Gerhard Baum hat sich abgeschafft und wird bald dort landen, wo sie hingehört, in den Orkus der Geschichte! Keine Frage, auch diese nichtsnutzige Partei hat für diesen sinnlosen Krieg in Afghanistan gestimmt.

SPD: Die Partei hatte sogar das Logo zu diesem Krieg erfunden. “Die Sicherheit Deutschlands wird am Hindukusch verteidigt”, tönte der ehemalige Oberstadtdirektor von Osnabrück, Kriegsdienstverweigerer und Bundesverteidigungsminister Dr. Peter Struck einst. Nun ist aber jedem Bundesbürger aufgefallen, dass bis heute noch keine Panzerarmeen der Taliban in Lindau oder in Potsdam gesichtet wurden.

Ergo machen sich in dieser Partei Zweifel breit. Das ehrt sie. Doch diese Zweifel haben eine lange Tradition in der SPD. Sie hatte schon Zweifel, den Kriegsanleihen von Wilhelm II. zuzustimmen, stimmte aber zu! Sie hatte schon Zweifel, das Reichswehrministerium in der Weimarer Republik zu übernehmen, liess aber ihren Parteigenossen Noske wüten wie der schlimmste Rechtsreaktionär.

Die SPD hat einige semantische Verrenkungen gemacht, zum Schluss hat sie auch für die Verlängerung des Afghanistan – Einsatzes gestimmt!

DIE GRÜNEN: Diese an und für sich pazifistische Partei hat ihre Unschuld schon am Balkan verloren und wird, sie ist quasi politisch defloriert, um ihre Wähler nicht allzusehr zu verprellen, eine zutiefst verachtenswerte Haltung einnehmen. Sie wird sich der Stimme enthalten! Eine Partei, die sich in einer der elementarsten Fragen der deutschen Politik einfach heraushält?

DIE LINKEN: Sie werden dagegen stimmen, weil dies momentan der Stimmung in der Bevölkerung entspricht. Ob das nur Machtkalkül oder ehrliche Überzeugung ist, wird schwer zu beurteilen sein. Stimmen die Meldungen von Wikileaks, so hat Gregor Gysi ja auch nur so zum Spass für den Austritt aus der NATO plädiert. Also ist Vorsicht angebracht.

Und was macht die deutsche Bevölkerung? Schenkt man den Meinungsumfragen Glauben, dann soll angeblich eine grosse Mehrheit der deutschen Bürger g e g e n den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan sein. Kann man das glauben?

Wenn doch eine grosse Mehrheit gegen diesen Wahnsinn ist, wo sind dann diese Bürger? Demonstrieren sie zu Millionen auf Deutschlands Strassen? Brennen die Barrikaden, bricht ein Streik aus, oder rufen sogar die Gewerkschaften zu Massenstreiks auf? Umstellen hunderttausende von Deutschen den Reichstag, zünden Kerzen für den Frieden an, gibt es Friedensmärsche? NEIN! Der deutsche Bürger ist dagegen, sitzt im Fernsehsessel und mault!

Und so können diese angeblichen Volksvertreter zurecht davon ausgehen, dass sie den Willen der deutschen Bevölkerung durchsetzen, in dem sie für die Verlängerung des Afghanistaneinsatzes stimmen.

Und das Sterben der Zivilbevölkerung und der Soldaten in Afghanistan geht im Namen des deutschen Volkes weiter!

Mutter, wozu hast du deinen aufgezogen?

Hast dich zwanzig Jahr‘ mit ihm gequält?

Wozu ist er dir in deinem Arm geflogen,

und du hast ihm leise was erzählt?

Bis sie ihn dir weggenommen haben.

Für den Graben, Mutter, für den Graben.

(Kurt Tucholsky)

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Medien, Politik allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s