Wem nützt PEGIDA ?

 

 

http://infokrieg.tv/wordpress/2012/03/14/bundeskabinett-billigt-fass-ohne-boden-esm/                          Bildquelle:http://infokrieg.tv/wordpress/

zukunft4deutschland: Liebe Leser, eines muss man der PEGIDA- Bewegung lassen,  sie holt die Menschen auf die Straße. Aber, liebe Armutsrentner, liebe Voll Erwerbsgeminderte, liebe mit Hartz IV- Überlebende, liebe unfreiwillige Lebensmittel-Abfallverwerter mancher „Tafeln“ , liebe unfreiwillige Obdachlose im reichen Deutschland, liebe Unzufriedene mit der stellvertretenden parlamentarischen Schein-Demokratie in Deutschland, wie Ihr seht, hat PEGIDA ganz andere Sorgen als die Euren, nämlich echte Fremdenfeindlichkeit! 

„Patriotische Europäer gegen Islamisierung“ heißt doch nichts anderes als „PEGIDA ist gegen Zuwanderung von Menschen nach Europa, die islamischen Glaubens sind“! 

Flugs wittern die Vertreter des rechten Flügels der Gesellschaft Verbündete und ihre Chance. Und EUER Anliegen?  Wird es gehört? Oder seid Ihr willkommene Statisten für die Teilnehmerzahlen- Statistik?

Mögen die Beweggründe noch so verschieden sein, die euch endlich auf die Straße bringen, Ihr lauft mit PEGIDA, mit Fremdenhass, mit rechter Szene! In einer Demo gibt es keinen Individualismus! Auch hier wieder eine alte Weisheit: Mit gegangen, mit gefangen..

Prima, jede Pegida- Demo bringt viel, viel mehr Anti-Pegida- Demonstranten auf die Beine. Ein Bekenntnis auch zu Frau Kanzlerin Merkels Politik: Jawohl, Deutschland ist ein Einwanderungsland. Deutschland ist solidarisch! Deutschland ist eine multikulturelle Gesellschaft. Auch der Islam gehört zu Deutschland!!

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist gewährleistet- seht her, in Deutschland gibt es freiheitliche Demokratie! Stolz präsentieren die Medien die Teilnehmerzahlen, das sind nämlich die „Guten“, das Kabinett Merkel geht aus dem überwältigenden Solidaritätsbekenntnis gestärkt hervor, die parlamentarische Mehrheit, nicht UNSER Parlament, lehnt sich zufrieden zurück, PEGIDA ist abgestempelt, wird sich selbst zerfleischen und die „Wutbürger-Demos“ werden wieder von der Bildfläche verschwinden. 

PEGIDA, und die rechte Szene sowieso, sind also prima Unterstützer von Frau Kanzlerin Merkel und der Bundesregierung.

Es wird ein paar Talkshows und Gesprächsforen geben, wo sich ein paar prominente Politiker Eure Sorgen und Nöte anhören und Verständnis zeigen, versprechen, an Gesetzesänderungen zu arbeiten, Mittel zur Verfügung zu stellen, vorausgesetzt, die SCHWARZE HAUSHALTSNULL von Herrn Schäuble erlaubt dies. Die ist nämlich wichtiger. Alles wird wieder wie vorher, nichts ändert sich wirklich.

Merkelkontrolle

Liebe Mitläufer hinter PEGIDA, und auch Ihr, liebe Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kennt Ihr die Geschichte des Boten Hiob, der schlechte Nachricht überbrachte und darauf hin als der Schuldige ermordet wurde?

Die vor Armut, Krieg, Tod und Terror flüchtenden Menschen sind nicht schuld! Schuld an Armut, Krieg, Tod und Terror, die Deutschland mit Waffenlieferungen, nicht selten an BEIDE Kriegsparteien, und Armut, die unter anderen auch die deutsche Wohlstandsgesellschaft mit zu verantworten hat! Wir alle, ALSO AUCH IHR! Die Globalisierung macht an Deutschlands Grenzen nicht halt! 

Und was sagt denn die Bibel, die heilige Schrift der Christen?

Vor Gott sind alle Menschen gleich!

Egal welcher Herkunft, welcher Hautfarbe, welchen Glaubens!

Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!

Kümmern wir uns umeinander! Kümmern wir uns um unsere Mitmenschen, die dem Hunger entfliehen, die Schreckliches durchgemacht haben! Niemand verläßt seine Heimat ohne Not und begibt sich in solche tödliche Gefahr! Nehmen wir sie in unserer Mitte auf! Integrieren und tolerant miteinander leben, so wächst Verständnis und schwindet Angst vor Unbekanntem!

Was Du sähst, das wirst Du ernten!

Gewalt, Hass und Abgrenzung führt zu Gewalt, Hass und Abgrenzung, egal in wessen Namen sie passieren, sind sie niemals von Gott abgesegnet! Und  alle Geschöpfe auf der Erde haben nur EINEN! Wir nennen ihn nur verschieden! 

Stellt Euch vor, wir hätten das alle verstanden und man könnte uns nicht mehr im Namen Gottes oder eines Propheten gegeneinander aufhetzen. „Stellt Euch vor, es ist Krieg und keiner geht hin.“ „Sometime they’ll give a war and nobody will come“. (1)

Was wäre dann? FRIEDEN

Die Forderungen der untersten Schicht der deutschen Wohlstandsgesellschaft nach einer gerechteren Gesellschaft in der Vermögensverteilung, nach einem Staat, der seiner Aufgabe dabei durch eine gerechte Steuerpolitik wieder nachkommt, nach einer wirklichen Demokratie durch mehr parteiunabhängige Direktkandidaten, d.h. gewählte, direkte Volks- Vertreter von „unten“, von Dorf- über Kreis- über Landes-Ebene bis ins Parlament, nach Möglichkeiten der Volksabstimmung bzw.- Befragung vor wichtigen Entscheidungen wie damals der Euro- Einführung  gehen, wie Ihr seht, bei PEGIDA-Demos unter.  Die jetzige Zusammensetzung und Stellung des Parlaments als immer mehr ausführendes Organ der Regierung wird die Probleme nicht angehen. Was können wir also tun? 

Alternative Gesellschaftsmodelle zu dem jetzigen gibt es bereits. Gesellschaftswissenschaftler befassen sich seit Jahren damit. Stichwort: „Plan B“ (2)

 

(1) diesen von den Friedensfreunden aufgegriffenen Satz schrieb der Dichter Carl August Sandburg 1936 in seinem Gedichtband „The People, Yes“(Quelle: Wikipedia)

(2) http://www.wissensmanufaktur.net/

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter EU, Finanzkrise, Geld und Banken, Gesellschaft, Internationale Politik, Medien, Soziales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s