Krötenwanderung- Bring Dein Geld zu einer seriösen Bank!

Liebe Leser, sagen Sie sich auch, unglaublich, wie die Politiker mit uns umspringen, wie sie lügen, betrügen, sich kaufen lassen, sich bereichern, aber: „Wir können ja doch nichts daran  ändern!? Oh doch, das können Sie! Ganz schlicht: Mit Ihrem Verhalten. SIE entscheiden eine ganze Menge.  Mittelbar durch Ihren Wahlzettel, denn Sie können nicht direkt bestimmen, welche Person im Deutschen Bundestag sitzt, und direkt mit Ihrer Entscheidung, wem gebe ich mein Geld, welche Produkte kaufe ich, im Alltag. KRÖTENWANDERUNG!, ruft attac(1), und tv-orange(2) schließt sich an, denn:

„YES  WE  CAN – Politik verändern – BANK WECHSELN !

Die internationalen Finanzmärkte und Volkswirtschaften driften durch Finanzspekulation jeden Tag  mehr ins Chaos. Was für uns die Schuldenkrise in Europa ist, bedeutet für 20 % der Erdbevölkerung Not und Armut.  Die international tätigen, vornehmlich privaten Banken betreiben sogar mit Lebensmitteln, Getreide, Mais, Soja, Reis Spekulationsgeschäfte! Hunderttausende von Menschen sind so durch astronomisch hoch getriebene Preise für Nahrungsmittel vom Hungertod bedroht.

So wie die Heuschrecken in den Erzählungen der Bibel  sind die Spekulanten von heute eine Geisel der Menschheit.(Frei nach Müntefering SPD)

In Europa gerät ein Land nach dem anderen durch deren Spekulationsgeschäfte, Immobilienblasen, Hedgefonds in die Schuldenfalle. In Griechenland und Spanien grassiert die Verarmung und in ganz Europa wird das Geld der Bürger, durch die ehrenwerten, von der Finanzlobby gesteuerten Damen und Herren Politiker in die Säcke und Vorratskammern der Finanzzentren  transferiert. Eine friedliche Enteignung des Bürgers, fast wie ein dritter Weltkrieg -„sauber“ ökonomisch durchgeführt.

Von den privaten Banken wie Deutsche Bank, Postbank, Commerzbank, ING-DiBa, Unicredit, Hypovereinsbank unterscheiden sich die meisten regionalen oder auch genossenschaftlich organisierten Banken durch Transparenz und eine grundsätzliche andere Finanzpolitik.

Die Privaten locken mit “0 Euro Gebühr“, betreiben aber durch ihre dubiosen Spekulationsgeschäfte den Ruin der Weltgemeinschaft. Sie spekulieren mit Nahrungsmitteln, finanzieren Atomkraftwerksbau und Aufrüstung zum Krieg.

Selbst bekannte Unternehmer wie Ernst Prost, Chef von “Liqui Moly”(Motoröle) Ulm, oder der Ex-Sparkassendirektor Ortwin Guhl aus Tuttlingen  fordern dazu auf, diese tödliche Spirale zu stoppen. Die riesigen Spekulations-Banken seien zu entmachten und die Banken zu unterstützen, die dem eigentlichen Sinn des Bankwesens nachkommen: Investitionen in Unternehmen, Sparen und Kredite.

Gehen  wir also an die Wurzel des Übels.

Bank wechseln können wir Alle !

Dieser Artikel wird weitergeführt mit Informationen über das Gebaren der privaten Banken, den Lobbyismus und die alternativen Banken, die bereits in diesem Artikel positiv erwähnt werden sollen: Ethikbank, GLS-Bank, Triodos, Umweltbank und viele regionale Raiffeisen- und Volksbanken und manche örtliche Sparkasse.

Weitere Artikel zu Finanz- und Wirtschaftskrise                                      http://tv-orange.de/2012/03/liste-wirtschaft-geld/

(1) http://www.attac.de/aktuell/bankwechsel/worum-geht-es/?L=2

(2) http://tv-orange.de/2012/05/gegen-spekulation-lassen-wir-unsere-kroeten-wandern-fuer-bankwechsel/

ARD- Dokumentation  “Die Welt auf Pump”:

http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/die-story-im-ersten-die-welt-auf-pump?documentId=9798848

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter EU, Finanzkrise, Geld und Banken, Gesellschaft, Politik allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Krötenwanderung- Bring Dein Geld zu einer seriösen Bank!

  1. Stefan Wehmeier schreibt:

    There in middle of the circle in lies
    Heaven, help me
    Then all could see by the shine in his eyes
    The answer had been found

    R. J. Dio (Temple Of The King, 1975)

    Wer kann noch Wahrheit und Lüge unterscheiden, wenn die ganze Welt eine Lüge ist?

    http://www.deweles.de/willkommen/apokalypse.html

    • Regina Drescher schreibt:

      Hach, Seufz, kannst Du das Ganze noch einmal ins Deutsche übersetzen, bitte? 🙂

      • Stefan Wehmeier schreibt:

        „Der Zins ist ja sicher ein besonderer Reiz für den Sparer. Aber nötig ist dieser besondere Reiz nicht. Der Spartrieb ist auch ohne diesen Reiz stark genug. Übrigens, so kräftig der Zins als Sparreiz auch wirken mag, so ist er doch keinesfalls stärker als das Hindernis, das der Zins dem Sparer errichtet. Infolge der Zinslasten heißt sparen heute für die Volksmassen – entsagen, entbehren, hungern, frieren und nach Luft schnappen. Denn gerade durch den Zins, den der Arbeiter erst für andere aufbringen muß, wird der Arbeitsertrag so stark beschnitten, daß in der Regel der Arbeiter an Sparen überhaupt nicht denken kann. Ist also der Zins ein Sparreiz, so ist er in noch stärkerem Grade ein Sparhindernis. Der Zins beschränkt die Sparmöglichkeit auf ganz kleine Kreise, und die Sparfähigkeit auf die Wenigen aus diesen Kreisen, die den nötigen Entsagungsmut dazu haben. Sinkt der Zins auf Null, so steigt der Arbeitsertrag um den vollen Betrag der Zinslasten, und entsprechend erweitert sich die Sparmöglichkeit und Sparfähigkeit. Und es ist doch sicher leichter, von 200 Mark, als von 100 Mark 5 Mark zu sparen. Und wahrscheinlich wird derjenige, der durch die Zinsaussichten mitbestimmt wurde, bei 100 Mark sich und seinen Kindern 10 Mark am Munde abzusparen, bei 200 Mark ohne jenen Reiz, aus natürlichen Spartrieben, wenn auch nicht 110 Mark, so doch erheblich mehr als 10 Mark sparen.“

        http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/gesell/nwo/5_5.htm

        Beim Studium des ganzen Kapitels – oder besser des ganzen Buches – klären sich auch alle anderen Denkfehler auf der Grundlage einer a priori fehlerhaften Geld- und Bodenordnung, die aus der Marktwirtschaft – von einem Krieg bis zum nächsten und dazwischen mit exponentiell steigender Tendenz – eine kapitalistische Marktwirtschaft macht.

        Kaum jemand weiß heute noch, dass ursprünglich die Bundesrepublik Deutschland nicht eine kapitalistische Marktwirtschaft mit angehängtem „Sozialstaat“ werden sollte, sondern eine freie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus (Freiwirtschaft = echte Soziale Marktwirtschaft), die den Sozialstaat zur Finanzierung kapitalismusbedingter Massenarbeitslosigkeit gar nicht nötig hat, weil sie prinzipbedingt und unabhängig vom jeweiligen Stand der Technologie für natürliche Vollbeschäftigung und absolute soziale Gerechtigkeit sorgt:

        http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/08/personliche-freiheit-und-sozialordnung.html

        Es wurde übersehen, dass der eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation, die Natürliche Wirtschaftsordnung (Globale Soziale Marktwirtschaft), erst dann zu verwirklichen ist, wenn die reale Angst vor der Auslöschung unserer gesamten „modernen Zivilisation“ durch die bevorstehende globale Liquiditätsfalle (Armageddon) insgesamt größer wird, als die seit Urzeiten eingebildete Angst vor dem „Verlust“ der Religion:

        http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/09/von-den-drei-verwandlungen.html

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s