Spekulanten wetten GEGEN Deutschland

John Paulson bläst zum Angriff. Der Hedge-Fonds-Guru(1) spekuliert seit einigen Wochen GEGEN deutsche Staatsanleihen. Spekulanten, aber auch solide Langzeitinvestoren sind sicher: Irgendwann wird die Bundesrepublik Deutschland in den Strudel der Staatsschuldenkrise hineingezogen. Die vollkommene Transferunion, in der Deutschland unbeschränkt für die Risiken der Euro-Zone haftet, lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Noch gehen Bundesanleihen gut, das wird sich aber bald ändern. Ein fünfjähriges Papier bringt derzeit eine Rendite von rund 0,5 Prozent, ein zehnjähriges 1,4 Prozent. Die Inflationsrate beträgt derzeit 2,1 Prozent, die Investoren verbrennen also Geld, dafür ist das Papier sicher. Paulsson prophezeit, das werde sich bald ändern. Ein Indiz dafür sind die steigenden Preise für Kreditausfallversicherungen,sogenannte Credit Default Swaps CDS auf Bundespapiere. Eine solche Versicherung für eine 10000 Euro-Anleihe kostete in 2011 42 Euro, heute sind es 99 Euro.

Der CDS-Markt schätzt das Risiko realistischer ein als der Anleihe-Markt, am Anleihe-Markt sind andere Investoren unterwegs: Versicherer, Pensionskassen u.a. Institutionen, am Kredit-Derivaten-Markt tummeln sich vorwiegend US-Banken.

Doch auch Anleihenkäufer werden langsam vorsichtiger. „Der Markt sieht die Verpflichtungen für den deutschen Staat rasant wachsen“, sagt Commerzbank-Experte Gundermann.

Der CDS-Markt sieht die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland in den nächsten 5 Jahren zahlungsunfähig wird, bei 8,4 Prozent. Für Großbritannien im Vergleich dazu nur bei 6,2 Prozent, für die USA nur bei 4,5 Prozent.

Spekulanten wie Paulson erwarten hingegen in den nächsten 12 Monaten einen Ausverkauf der deutschen Papiere. Sie meinen, Investoren würden irgendwann entdecken, dass die Renditen angesichts des steigenden Risikos zu niedrig sind und verkaufen.  Das ergab eine Umfrage unter Hedgefonds-Managern vor einigen Tagen bei einer Tagung in Monaco.  Ihre Strategie: Sie verkaufen jetzt papiere, die sie noch gar nicht haben und besorgen sie später. Wenn Anleihen dann günstiger sind, weil viele Investoren verkaufen und so die Preise drücken, gewinnen sie.

(Nach einem Artikel der „Berliner Zeitung“ vom 21.Juni 2012, Seite 16: „Spekulanten wetten gegen Deutschland“)

(1) John Alfred Paulson (* 14. Dezember 1955 in New York City) ist US-amerikanischer Hedge-FondsManager sowie Gründer und Präsident der Investmentgesellschaft Paulson & Co. Vermögen:  $ 3000000000 im Jahr 2011. Paulson begann seine Karriere bei Odyssey Partners und wurde später Geschäftsführer der M & A bei Bear Stearns. Er gründete seinen Hedge-Fonds-Unternehmen 1994  und wurde zu einem Milliardär im Jahr 2007 durch Kurzschließen der Subprime-Wertpapiere, verdiente $ 3500000000 Auszahlung. Im Jahr 2010 betrug sein Nettolohn $ 4900000000, ein Rekord für die Hedgefonds-Industrie. Er spendete $ 15 Millionen auf eine neue Geburtsklinik in Guayaquil, Ecuador, wo sein Vater geboren wurde. (Forbes)

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter Politik allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Spekulanten wetten GEGEN Deutschland

  1. Philipp Johannes schreibt:

    guter artikel – danke regina.
    für cds preise und charts siehe auch hier:
    http://pigs.9conomy.info/

  2. Kethan schreibt:

    I am forever indebted to you for this inontmariof.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s