ANTWORT VOM „AKTIONBÜNDNIS DIREKTE DEMOKRATIE“ auf den Aufruf an 10 Bürgerinitiativen

Liebe Leser, Marcus Anton vom Aktionsbündnis Direkte Demokratie ist einer der 54 Unterzeichner des Aufrufes an die 10 Bürgerinitiativen zur Zusammenarbeit und Vorstandsmitglied des Aktionsbündnis Direkte Demokratie. Marc hat zukunft4deutschland eine Antwort per Handy via facebook zukommen lassen. Hier der Wortlaut, vielen Dank, Marcus Anton:

1. Differenzen

Wüsste von keinen Differenzen mit anderen Organisationen. Wir sind gern bereit mit anderen Organisationen zusammenzuarbeiten, das war und ist der Grund warum wir uns „Bündnis“ genannt haben und „Aktion“, weil wir was bewegen wollen.

2. Aktionen

Wir haben bis jetzt nur bis Mitte des Jahres geplant. Wie bereits auf der Webseite angekündigt hatten wir am 31.3. die Demo in Karlsruhe abgehalten und werden am 5.5. in Stuttgart und am 16.6. in Karlsruhe erneut demonstrieren. Zu diesen Demos sind natürlich alle Organisationen und Parteien (bis auf die Extremistischen) recht herzlich eingeladen! Wir schließen uns sehr gern anderen Aktionen an, soweit jemand von uns in der Lage ist daran teilzunehmen. Aber unser Credo war schon immer, dass wir offen in ganz Deutschland Leute suchen, die sich für unsere Ziele direkte Demokratie und Ablehnung des Euro-Rettungswahnsinn einsetzen. Deshalb haben wir auch Städte auf unserer Webseite aufgeführt, aus denen sich Leute gemeldet haben die gern als erster Ansprechpartner dienen würden und mit denen zusammen dann auch Aktionen geplant werden können (Stichwort Vernetzung). Teils hat das auch funktioniert (z.B. in Berlin, Köln, München und Frankfurt). In letzter Zeit haben sich leider keine neuen Ansprechpartner gefunden. Es können sich gern Leute unter aktion-direkte-demokratie@email.de melden. Diese Leute müssen dann unsere Ziele vertreten und können damit für das ADD sprechen. Aber wie gesagt, wir wollen nicht nur wachsen und vernetzen, sondern auch mit anderen Organisationen zusammenarbeiten, die den Rettungswahnsinn und damit den ESM ablehnen.

Wenn z.B. eine Demo in Berlin zustande kommen sollte, werden wir versuchen, soviel Leute wie möglich zu mobilisieren, um präsent zu sein. Mir persönlich ist Berlin wegen seiner Symbolik sehr wichtig und da vor allem der 25.5. wo der ESM/Fiskalpakt in die 2./3. Lesung geht.

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter EU, Finanzkrise, Geld und Banken, Gesellschaft, Politik allgemein, Sozialles abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s