Lieber neuer Bundespräsident Joachim Gauck!

Ja, es war ein schöner Sonntag gestern. Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Wahl zum Bundespräsidenten mit 991 von 1228 gültigen Stimmen! Nach der Zeitung „Welt“ können Sie sich auch als Präsident die Welt und das Land nicht denken ohne Freiheit und Verantwortung. Erst nachdem die DDR untergegangen ist, haben Sie das „Glück der Mitgestaltung einer demokratischen Gesellschaft„ kennengelernt. Sie haben einfach zu lange auf das Glück der Mitwirkung warten müssen, als dass Sie jemals die „Ohnmacht der Untertanen“ vergessen können. Sie sagten zur überwältigenden Ermutigung der Bürger zu Ihrer Kandidatur: „Das gibt mir Hoffnung auf eine Annäherung zwischen den Regierenden und der Bevölkerung, an der ich nach meinen Möglichkeiten unbedingt mitwirken werde.“

Lieber Herr Gauck, nachdem durch eine Änderung des Art.23 des Grundgesetzes im Jahre 1992 mit Zustimmung unserer Bundestagsabgeordneten mit der Aufweichung unserer nationalen Souveränität begonnen wurde, indem der Bund durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates an die EU Hoheitsrechte übertragen darf, wird gerade der Zustand der völligen Ohnmacht der Untertanen in Deutschland und in der EU und die vollständige Aufgabe der nationalstaatlichen Souveränität der Mitgliedsländer von der Bundesregierung vorbereitet.

Die Freiheit, Ihr liebstes Gut, ist in höchster Gefahr!

Passiert das Gesetz über den Europäischen Stabilitätsmechanismus ESM am 25.Mai 2012 den Deutschen Bundestag und danach den Bundesrat, was ja große Teile der Bevölkerung mit immer massiver werdenden Protesten zu verhindern suchen, dann gibt es nur noch EINE, durch niemanden gewählte, von niemandem absetzbare, durch niemanden verklagbare, Regierung mit uneingeschränktem  Geldanforderungs-Recht von den Untertanen- Staaten und damit von uns und von Ihnen, lieber Herr Gauck: Die ESM-Bank mit Ihren immunen Mitarbeitern. Ich hoffe für uns Bürger und für Sie, lieber neuer Bundespräsident Joachim Gauck, dass es uns gelingt, das zu verhindern. Sonst wäre eines der ersten von Ihnen zu unterschreibenden Gesetze, das Gesetz über den ESM-Vertrag, gleich eines, dass Sie nach Ihrem besten Gewissen gar nicht unterschreiben KÖNNEN.                                           http://www.welt.de/politik/deutschland/article13928911/Was-fuer-ein-schoener-Sonntag-Gauck-ist-neuer-Bundespraesident.html?wtmc=plista

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter EU, Finanzkrise, Geld und Banken, Gesellschaft, Politik allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s