Jawoll, Wulffen !

judex, lass mich noch ein wenig Senf  (die-andere-seite.blog.de)  dazugeben:

Sehr geehrter Herr Bundespräsident, ich bin stolz auf Sie: Wir bekommen, was wir verdienen und Sie repräsentieren uns wirklich bestens!

http://die-andere-seite.blog.de/2012/01/31/wulff-hallo-liebe-blogleser-12585890/

Was sagen eigentlich andere Mitbürger zum Thema „Mein Bundespräsident“? Der Fairness halber lasse ich einmal Kalle, Berliner und sonst nichts weiter, zu Wort kommen:
„Dit wär ja wohl n Witz, wenn ick nu ooch noch n schlechtet Jewissen ham sollte, nur weil ick mir neulich bei Geiz-Is-Geil den dritten Fernseha jekooft habe, warn echtet Schäppchen, da mußtick einfach zuschlagn! Ja, und denn, stelln Se sich det ma vor, stand da son Typ anne Ecke, sah ziemlich abjemagert aus und fracht mir, ob ick villeicht ihm  n Stücke von meine Wurscht abjeben tu! Frechheit! Kommt jar nich in Frare, Alta, hab ick jesacht, laber mir nich vonne Seite voll und koof Dia ma wat Anständijet zum Anziehn!

Ick stimme Sie voll zu Christian, aba dit legt sich allet wieda. Jetze ham wa wieda zu tun mitte Bundesliga und wattet nochso allet wichtijet jeben tut. Is ja nu imma noch keen Nachfoljer jefunden für Gottschalk, aba wattick noch für ne Idee hätte, wir wärt denn, wenn Sie und die Bettina die Angela ma uffn Kaffe einladen? Wenn Ihr beede den Kaffe bei Beldi kooft und selba kocht, dit bringt Punkte bei die Wähla. Keene Angst, die Presse krigt det schon mit. Die Angela, dit is nämlich ne echte Freundin, wie die zu dir hält. Ja, und wat mir noch so uffjefalln is, Christian, jeda dritte Mann soll sich anjeblich uffhübschen mit meek-app, versuchen Sie det ma, dazu noch wat farbijet umme Hüften, is dochn Jamma, wie blass Sie aussehen tun, Christian, neben die Angela, mensch, da müßta beede uffpassn, die Bettina ooch, die Angela tut Euch die Schau stehlen, sach ick ma so, und dit kann ja wohl nich sein!“

Okay, Kalle, „Punkte bei die Wähla“, damit meinst Du bestimmt  Sympathie, unbestritten ist es schön, wenn  jemand diese geniessen darf, aber überlebenswichtig ist sie nicht. Nur die Harten kommen in den Garten, sagt der deutsche Volksmund.

Advertisements

Über Regina Drescher

Absolventin der Humboldt- Universität Berlin 1984 als Diplom-Ingenieurin. Ausbildung als Betriebsleiter. Ein Semester angewandte Psychologie. Erfahrung als Sozialarbeiterin, Bereich Jugendclubs. Ausgestattet mit rationalem Denkvermögen und emotionalen Eigenschaften. Dies ermöglicht mir eine gewisse soziale Kompetenz und Liebe zur Natur, den respektvollen Umgang mit ihr und den Wunsch nach Schutz vor weiterer Zerstörung des Menschen für alle Lebewesen.
Dieser Beitrag wurde unter Humor und Satire, Medien, Politik allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s